Kiosk-Besitzer mit Schlagstock und Pistole überfallen

25 bis 30-Jähriger Verbrecher weiter auf der Flucht

Neustadt-Süd. Ein Kölner 34-jähriger Kiosk-Besitzer ist am 23. Oktober von zwei Tätern überfallen und verletzt worden. 

Gegen 22 Uhr betraten zwei Unbekannte den Kiosk auf der Metzer Straße. Einer zog eine Pistole und bedrohte den 34-Jährigen. Der zweite Mann schlug ihn mit einem Schlagstock auf den Kopf und den Körper. Dann griff er ins Regal, packte sich einige Schachteln Zigaretten. In der Folge flüchteten die Verbrecher.

Dem Kiosk-Inhaber gelang es, trotz seiner Verletzungen den 19-jährigen Zigarettenräuber bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der andere Täter konnte über die Metzer Straße in Richtung Ringe flüchten.

Der festgenommene Täter wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Der Flüchtige, blonde Mann, ist cirka 180 Zentimeter groß und zwischen 25 bis 30 Jahren alt. Er war mit einer dunklen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer Hinweise zu dem Täter geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 zu melden.

Letzte Änderung: Dienstag, 25.10.2011 11:24 Uhr

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »