Brück

Bei Sonne zog sich der der närrische Lindwurm 7,5 Kilometer durch die Brücker Straßen

Brück (vh). Unter dem Motto "Manege frei der Narretei" zog sich der Brücker Zoch durch die Straßen des Stadtteils. Fast 2.000 Jecken nahmen daran in 59 Gruppen teil.

Tausende Menschen standen an den Straßenrändern, um zum 47. Mal den närrischen Lindwurm in Brück hautnah mitzuverfolgen. Neben 12 großen Festwagen heizten 12 Musikgruppen den Jecken richtig ein. Das 1.Kavallerie Corps Rheinland von der Reitschule Schröder war mit 15 Pferden vertreten. Dazu gesellte sich das Brücker Kinderdreigestirn, das natürlich besonders viel Applaus von den Zuschauern bekam.

Sein Debut als Zugleiter gab erstmals Heribert Lehr, der die Nachfolge von Manfred Güntgen antrat. Unter seiner Führung mit seinem Zugleiterteam Christian Ernst und Henning Ernst verlief alles reibungslos. Immerhin hatte der Zoch eine Strecke von 7,5 Kilometern zu bewältigen. Dabei hatten die Teilnehmer rund 200 Tonnen Wurfmaterial im Gepäck.

 

Letzte Änderung: Mittwoch, 22.02.2012 15:22 Uhr

Zufrieden mit der Zustellung?

Köln. Uns ist wichtig, dass Sie zufrieden sind - darum freuen wir uns jederzeit über Ihre Hinweise und Anregungen zur Zustellung des KÖLNER WOCHENSPIEGEL. Ab sofort können Sie uns Ihr Feedback noch einfacher zukommen lassen... »

Blaulicht - Der Kölner-Polizeireport

Hier finden Sie die aktuellen Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus Köln... »

Alle Titel im Großraum Köln/Bonn

Lernen Sie die weiteren Anzeigenblätter im Großraum Köln/Bonn kennen. »